Stormy Wight´s Parson Russell Terrier

SW Anna-Belle

Unsere Anna - die Schweiz

dob: 28.02.2009
Farbe: tricolor
Haarart: rau
Größe: ca. 33,5 cm
Gewicht: 6,7 kg
Gebiss: vollzahnige Schere
Prüfungen: BH/VT, Wesenstest im PRTCD e.V.
Agility: A3 small
Hundeführerin: Christiane Jantz

Gesundheit: DNA-Profil, AU o.B, PLL -/-, LOA -/-, SCA -/-, DNA-Profil erstellt , AEP b.n.h., Pl 0/0

(Die Gentests habe ich verlinkt, damit man auch mal nachlesen kann, wofür diese Abkürzungen stehen.)

Vater: Fips vom Watzenhahn
Mutter: Power of Pearl von der Grenzsägmühle

SW Anna-Belle

Anna, meine Anna. Sie wird im Februar 2023 vierzehn Jahre alt, ich kann und will das nicht glauben. Anna, unsere erste Nachzucht. Sie mußte einfach bleiben, weil sie das einzige Mädel war und wir nicht wußten, ob wir danach noch mal weiterzüchten würden. Coffee hatte mit dem A-Wurf eine sehr schwere Geburt und wir waren froh und glücklich, als es vorbei war und es Coffee gut ging.

Anna war von Anfang an eher zurückhaltend fremden Menschen gegenüber, was aber keinerlei Aussage über ihr Selbstbewußtsein war und ist. Sie war immer in der Lage zu bestimmen, was sie wollte und so verhielt sie sich auch. Sehr autark bis hin zu kapriziös. Sie entwickelte sich bestens und bis heute kann ich sagen, dass sie ein durch und durch robustes kleines Mädel ist. Die fast 14 Jahre sieht man ihr nicht an, sie ist gesund und noch ziemlich munter.

Im Rudel ist sie äußerst pflegeleicht, sie will einfach nur ihre Ruhe haben, zankt nicht, ist aber auch nicht unterwürfig, das liegt ihr nicht. Sie liebt Kinder und keine Border-Collies, weil sie von einem Fünfer-Rudel mal gehütet wurde. Das merken dann die BCs, die es wagen, sie auf Turnieren nur mal kurz anzugucken, grins. So zurückhaltend sie im Rudel ist, da kennt sie dann kein Pardon, denen erklärt sie unmißverständlich, dass sie das zu lassen haben. Unser eigener Border Collie ist natürlich Familie, der kann tun und lassen, was er will, aber, er ist ja auch ein vorsichtiger Charakter.

Anna ist die Mutter unseres D-Wurfes mit drei Welpen. Die Geburt hat sie damals durchgezogen als wenn sie sagen würde, Mädels, ich hab noch zu tun, wir müssen uns beeilen. Alles lief wunderbar. Zu unseren Welpen war sie grundsätzlich schon bei den Coffee-Welpen immer als Tante mit an Bord, fürsorglich und nett, hat sie das Mamilein entlastet und sich mit der Brut beschäftigt. Und, auch ihre eigenen Welpen wurden bestens umsorgt.

Der D-Wurf mit zwei Mädels und einem Rüden hat sich gut entwickelt. Alle drei haben die Begleithundeprüfung und die Mädels starten in der A3 small. Jiffy, die kleine Anna-Tochter (im Wesen und in der Optik) ist sehr, sehr schnelles kleines, exzellent ausgebildetes Mädel im Agi geworden, die schon ganz tolle Läufe gezeigt hat. Trouble, ihre Schwester, hat die Zuchtzulassung im KfT e.V. und zweimal Welpen bekommen. Mittlerweile sind Anna´s Kinder ja auch schon sieben Jahre alt, die Zeit fliegt nur so dahin.

Anna ist ein ganz tolles Mädel, was bei den in der Öffentlichkeit deutlich präsenteren Mädels, wie Else oder Brenda, oft gar nicht wahrgenommen wird. Sie ist aber der in allem ausgewogene und soziale Hund, der zusätzlich gerne arbeitet und insgesamt unglaublich robust ist, obwohl sie eher zart daher kommt.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner